74 Agios Georgios - Agia Pelagia - Katharo-Hochebene

74 Agios Georgios - Agia Pelagia - Katharo-Hochebene

Also available in English German French Italian

Agios Georgios ? Agia Pelagia ? Katharo-Hochebene

Das Dorf Agios Georgios ist ein ländliches kretisches Dorf auf einer Höhe von 840 m, im Lassithi-Hochebene. Die Entfernung von Malia, im Norden ist nur 24 km entfernt, kann aber auch mit dem Auto von Agios Nikolaos (40 km) aus erreicht werden. Hier ist auch der Ausgangspunkt für die Wanderung zum Gipfel des Dikti im Süden (2.148 m) und möglicher Geburtsort des olympischen Gottes, Zeus. Zu erreichen Katharo Plateau von Agios Georgios können Sie entweder den Weg durch die Kirche von Agia Pelagia oder der anspruchsvollere Weg, der über die Schlucht von Havgas. Ein sehr ruhiger und friedlicher Teil des E4-Trails mit wenigen Besuchern.

Die Strecke von Agios Georgios nach Katharo Plateau

Wir beginnen, indem wir das Dorf in Richtung Osten verlassen und kurz hinter der Abzweigung nach Limnakaro, östlich des großen Wasserspeichers gibt es eine Abzweigung nach rechts, die zur Kapelle von Agia Pelagia (1).

Wir folgen dem bergauf führenden Karrenweg östlich von Agia Pelagiaund dann taucht ein leicht erkennbarer Pfad auf, der sich den Hang hinaufschlängelt, entlang einer kleinen Rinne. Diese Rinne führt uns zur Spitze des Hangs, wo sich ein kleines Plateau (2) befindet, das wir zu unserer Rechten zurücklassen. Wir steigen auf einem kaum erkennbaren Pfad in südöstlicher Richtung etwa 300 m weiter auf. Dann erreichen wir einen kleinen Sattel (3) auf der Bergflanke in einer Höhe von etwa 1.150 m. Von diesem Sattel aus führt der Weg entlang der Höhenlinie von 1.150 m in südlicher Richtung; links von uns ist unten ein flaches Gebiet mit verlassenen Terrassen zu sehen. Der Weg verläuft nun U-förmig in Richtung Norden und wendet sich dann nach Südosten; 1.100 m nach dem Sattel stoßen wir auf eine unbefestigte Straße in der Nähe der Kapelle von Timios Stavros (4) (die Wahres Kreuz), die auf einer niedrigen Anhöhe im Norden zu sehen ist.

Wir folgen dem unbefestigten Hauptweg in östlicher Richtung für etwa 1.700 m und gehen weiter, immer noch auf dem unbefestigten Hauptweg, in nördlicher/nordöstlicher Richtung für weitere 1.000 m, bis wir auf einen weiteren Durchgang stoßen, wo zwei Bäche zusammentreffen (5). Dort stoßen wir auf den Bach, der sich mit dem Lass?thi-Hochebeneüber die Schlucht von Havgas.

Wir fahren fort bis zur Begleichung der Kopraki (6); dann durchqueren wir die Siedlung und folgen der Hauptstraße, die an der Nordseite der Hochebene in östlicher Richtung verläuft. Am Fuße des Abhangs, neben der unbefestigten Straße (7), die zur Hauptsiedlung des Katharo Plateauwo die asphaltierte Straße von Kritsa endet.

 

 

 

Pfadlänge 7,5 km
Wandern Dauer 3 Stunde
Wann man wandern sollte Frühling, Herbst, Sommer, Winter
Pfad Region Lassithi
de_DEDE