Pervolakia, Glyka Nera & Ilingas

Pervolakia, Glyka Nera & Ilingas

Also available in English German French

Pervolakia und Timios Stavros

An der Südküste von Kreta, zwischen Chora Sfakion und LoutroIn drei aufeinanderfolgenden Buchten befinden sich drei kleine Strände. Die beiden westlichsten sind bekannt als Pervolakia ? Small and Large, whilst the one on the east is Timios Stavros (das Heilige Kreuz). Isoliert und unzugänglich auf der Straße (sie können auf der Straße erreicht werden E4 Wanderweg), haben sie kleine Kieselsteine und Felsen und werden von Nudisten bevorzugt. Sie sind noch recht unerschlossen und bieten oft keinen natürlichen Schatten.

Pervolakia, Glyka Nera & Ilingas

Glyka Nera Strand

Der nächste Strand, auf den wir treffen, ist der von Glyka Neradas 2003 im Rahmen der 20 schönste Strände in Europa von der Times of London.

Pervolakia, Glyka Nera & Ilingas

Glyka Nera hat seinen Namen (Süße Gewässer) from the underground freshwater springs close to the sea (the water is drinkable) and sits at the base of a steep slope rising some 400 m. The scenery is sensational; a narrow and small bay, the beach is secluded and not crowded. The land drops away steeply into the deep waters, which are crystal-clear and very cold due to the underground springs. The water springs up here and there, creating small freshwater ponds along much of the strand; the largest even have steps to enter into them, so that bathers can enjoy the cool and refreshing water. A few tamarisk trees are there to offer natural shade, and a café-canteen sits on a rock in the sea; here you can obtain food and water, as well as rent sunbeds and umbrellas. Like others in the area, Glyka Nera eignet sich wegen des felsigen Meeresbodens besonders gut zum Tauchen. Es ist auch einer der beliebtesten Strände für Freikörperkultur auf Kreta. Östlich von Glyka NeraAm Rande einer kleinen Schlucht befindet sich der attraktive Strand von Ilingas.

Ilingas Strand

Es gibt im Wesentlichen zwei Strände in IlingasBeide Strände sind mit Sand, Felsen und Kieseln bedeckt; ihr klares, blaues Wasser wird abrupt tiefer und beide eignen sich hervorragend zum Tauchen und Schnorcheln. Der erste, westlich gelegene, ist der größere: Sie können in der Nähe parken und die Stufen zum Strand hinuntergehen, was weniger als 5 Minuten dauert. Der zweite, östlich gelegene, ist etwas abgelegener; Sie benötigen ein Boot von Sfakiaoder vom ersten Strand aus zu schwimmen. An beiden Stränden gibt es große Höhlen, die noch nicht erforscht sind. Weiter entlang der Straße in Richtung Osten erreichen wir nach etwa einem Kilometer das Dorf Chora Sfakiondie sich um eine natürliche Bucht am Fuße des Berges schmiegt.

Pervolakia, Glyka Nera & Ilingas

 

de_DEDE